Magazin-Beitrag

Wie du lernst, deine Brüste zu lieben. 

Wie du lernst, deine Brüste zu lieben. 

Wie du lernst, deine Brüste zu lieben. 

Wenn ich denke, ich habe zu kleine Brüste, dann mache ich mich auch in anderen Alltagssituationen zu klein und leider gibst du das Problem an deine Tochter 1:1 weiter. Das kannst du ändern! 

„Der Körper ist ein Spiegel unserer Seele.“ Verlieb dich in deine Brüste und fühl dich schön und selbstbewusst als Mutter und Frau. 

Bist du auch oft unsicher, schwach und ständig unter Druck? Beim Kinderarzt lässt du dich nicht das erste Mal belehren, wie du dein Kind behandeln sollst und was dein Kind so alles braucht. Horrorgeschichten eingeschlossen. Nach dem Besuch weißt du gar nicht, wie dir geschehen ist und bist sauer. 

Warum kann ich nicht einfach selbstbewusst sein? 

Für diese Antwort hätte ich nahezu ALLES getan. In meinem Körper und besonders mit meinen „viel zu kleinen“ Brüsten habe ich mich so unsicher gefühlt, dass ich mich gegen andere Meinungen nicht gewehrt habe. Mein Aussehen war mir oft peinlich, auch wenn mir andere sagten, dass ich doch eine Schöne sei. Nachdem meine Tochter vor drei Jahren vom Kindergarten (VOM KINDERGARTEN!!!) kam und sagte, sie guckt nie wieder in den Spiegel, sie wäre so hässlich, dachte ich nur: JETZT muss ich WIRKLICH was ändern. 

Natürlich willst du dich nicht schlecht fühlen und schon gar nicht willst du, dass sich dein Kind schlecht fühlt. Aber nur ständig sagen „du bist wunderschön und schon so groß“ bringt nicht viel, wenn du etwas ganz anderes vorlebst. 

Weil du weißt, dass Kinder am Modell lernen, weißt du auch, dass du deinem Kind das negative Selbstbild vorgelebt hast. Wenn du dein Körperproblem löst und du dich in deinem Körper wohl fühlst, dann wirst du deinem Kind damit einen großen Gefallen tun. 

Selbstvertrauen und Körperliebe kannst du lernen. Deine Gedanken über dich, deinen Körper und dein Frau sein, hast du erlernt und das tolle ist, dass du das negative Bild von dir jederzeit wieder verändern kannst. Du hast es in der Hand. Wenn du nichts tust und deiner Tochter weiter sagst, wie schön und toll sie ist, wird sie es eh nicht annehmen können. Denn sie lernt von dir. So, wie du mit dir umgehst, so ist es normal. Verändere dein Normal und finde deinen ganzen Körper schön. Dein Selbstvertrauen wird gleichzeitig mit wachsen und du bekommst, immer mehr von dem, was du willst. 

Als Coach und Trainerin arbeite ich mit Frauen zusammen, die denken, sie haben zu kleine Brüste um sich als vollständige Frau zu fühlen. Ich selbst hatte das Problem 20 Jahre lang und habe so einiges gemacht um mehr Kurven zu bekommen und um älter auszusehen. Leider waren die Methoden sehr ungesund, sodass ich mich noch unwohler fühlte und ständig krank war (Rauchen, Trinken, Fast Food). Die Unsicherheit trug ich überall hin mit. Am schlimmsten war es für mich im Beruf, denn dort war ich ja 40 Stunden in der Woche. Ich habe Abitur gemacht, Bachelor und Master studiert und doch habe ich mir nicht viel zugetraut. Ich wollte Karriere machen, aber mir fehlten das Selbstvertrauen und das Können, wie ich damals dachte. Ich hatte ständig Jobs, die mir widerspiegelten, dass ich mir selbst sehr wenig wert war.  

Ich habe nach 20 Jahren Herumquälerei meinen Körper endlich angenommen und auch meine Brüste, so wie sie gerade sind, lieben gelernt. Der Weg dahin war sehr steinig und mit schmerzhaften Tiefpunkten versehen. Heute weiß ich, wie es schneller und einfach geht und das zeige ich den Frauen in meinem Programm. Dieses Programm habe ich mir selbst vor 1 ½ Jahren zusammengestellt, und ich habe bereits nach wenigen Wochen tolle Resultate erzielen können. Ich bin nun so gesund und fit wie seit 20 Jahren nicht, trau mich endlich mich so zu zeigen, wie ich bin und agiere im Beruf und in meiner Ehe selbstbewusst und souverän. Als Mutter von zwei Töchtern komme ich immer wieder in herausfordernde Situationen und ich bin sehr dankbar für diese Konflikte, denn heute nehme ich sie als das, was sie sind: meine Spiegel. In keinem Coaching lernte ich bisher mehr über mich. Doch auch das musste ich erst erkennen und annehmen.  

Ein großer Meilenstein in meinem Leben war der Schritt ins Unternehmertum. Den Traum hatte ich seit meinem General Management Studium im Jahr 2016. Damals und bis vor Stephanie Raiser dachte ich, es bleibt nur ein schöner Traum. Denn ich dachte, das kann ich nicht, denn ich habe kein besonderes Talent, kein tolles Produkt oder DIE Geschäftsidee. Auch dachte ich, dass ich das allein nie schaffen könnte. Ich habe mir immer eine Mentorin gewünscht, die mir genau erklärt, wie ich das als Sandra schaffen kann. Siehe da, das Gesetz der Anziehung wirkt und 2021 war ich bereit dafür. Nach meiner Elternzeit habe ich bei meinem Arbeitgeber, einem Personaldienstleister im Oktober 2021 während BECOMING mit Frau Orange gekündigt und meine Freiberuflichkeit im Dezember selben Jahres angemeldet sowie das Programm Kundengewinnung mit System gebucht. Erst für 3 Monate, weil ich dachte, es darf nicht länger dauern, bis ich Umsatz gemacht habe. Da habe ich wieder mein altes Muster abgespielt und mich selbst unter Druck gesetzt. Ich habe auf ein Jahr verlängert um mein Business mit Gelassenheit und Freude aufzubauen. Manchmal reicht eben ein Fingerschnipps nicht aus und es sind noch andere Steine aus dem Weg zu räumen.  

Mein Thema berührte mich selbst noch einmal in einer ganz anderen Tiefe und es ist eine Sache, das Problem nicht mehr im Alltag zu spüren und eine ganz andere Sache das Thema in die Öffentlichkeit zu tragen und sich dafür zu positionieren. Gerade für meine Positionierung brauchte ich besonderen Rückhalt, den ich im Programm von Frau Orange gefunden habe. Zudem war mein Money Mindset mit sehr negativen Gefühlen verknüpft wie Angst, Scham, Neid und Unsicherheit. Eigentlich ähnlich wie mein Body Mindset, wenn ich so darüber nachdenke. Ich dachte immer: „Ich habe kein Geld“, (wie „ich habe keine Brüste“), „Geld ist schlecht.“, „Reiche sind verwöhnt und eingebildet“, „Schöne und selbstbewusste Frauen sind eingebildet und bekommen alles, was sie wollen.“, „Die haben es gut.“ versus „ich habe es schlecht“ (Löschanker).  

Mit Hilfe der intensiven Begleitung, der Community, dem Rückhalt, dem Coaching und dem Wissen, was ich als freiberufliche Coach und Trainerin brauche, habe ich mein Online Business Schritt für Schritt aufgebaut. Wichtig war mir dabei, den Zauber einer Neugründung bewusst genießen zu können. Frau Orange hat mir nicht nur einmal aus meinem Selbstzweifel herausgeholfen.  

Durch Stephanie Raiser habe ich nun auch eine selbstbewusstere Haltung zum Thema Gesetz der Anziehung entwickelt. Obwohl ich schon viel darüber gelesen hatte und in meiner Yoga Lehrer Ausbildung uraltes Wissen dazu kennengelernt hatte, habe ich mich vorher nicht getraut, dieses Gesetz so selbstverständlich nach außen zu kommunizieren.        

Ich arbeite mit Yoga, NLP und der Anziehungskraft um Körper und Verstand zu verbinden und den Frauen zu ermöglichen, ihre innere Schönheit zu erkennen und diese nach außen tragen und zeigen zu können. Am Ende macht sich jede Frau selbst schön, sexy und souverän, wann immer sie das will. Und so heißt auch mein Coaching Programm „Pretty Woman – schön und selbstbewusst als Frau, wann immer du willst“. Mit dem gewonnen Selbstvertrauen und der Körperliebe erreichen die Frauen nach dem intensiven Coaching Programm ihre Ziele mit mehr Gelassenheit und Lebensfreude und das liegt mir besonders am Herzen.  

Mir ist es wichtig, dass die Frauen in meinem Programm GROß denken lernen, denn das ständig „zu klein“ denken, zieht sich auch in andere Lebensbereichen wie Beruf, Geld, Gesundheit. Dahinter steckt meist ein Glaubenssatz, der irgendetwas mit „zu klein“ zu tun hat und bewirkt das Denken in „zu klein“. 

Verliebe dich in deine Brüste, in deinen Körper und in dein Leben. Selbstvertrauen und Körperliebe beginnt nämlich in deinem Kopf und dann wird auch dein Körper deine Schönheit und dein Selbstvertrauen widerspiegeln können. Du wirst es sehen! 

Sandra Schulz 

Female Body und Mindset Coach 

Expertin für den eigenen Körper annehmen und zu lieben 

Dein täglicher Begleiter

28.-Mai-2021-Patrick_Lipke-16-scaled.jpg

Geld beginnt im Kopf - und landet dann

auf deinem Konto!

Kennst du schon den Podcast von Frau Orange?
Hier kriegst du alles was du brauchst, dass DU die nächste, sympathische Millionärin von nebenan wirst!

Dein Female-Success-

Magazin & Podcast

Das könnte

dich noch interessieren

Club Orange

Deine Community für ein finanziell selbstbestimmtes Leben! Alles beginnt in deinem Kopf! Umso mehr du deine Gedanken auf Erfolg und Reichtum lenkst, desto einfacher kannst du deine Ziele erreichen.