Magazin-Beitrag

TODAY IS A GIFT

TODAY IS A GIFT

TODAY IS A GIFT

„Yesterday is history, tomorrow is a mystery,  

but today is a gift – that’s why it’s called present.“ 

Typischer Kalenderspruch? Da hast du recht. Oft nicken wir Kalendersprüche direkt ab. Doch was haben Kalendersprüche so an sich? Sie sind einfach nur wahr. Wir sagen auch alle, dass sie wunderschön sind, doch trotzdem ändern sie nicht groß etwas in unserem Leben. Das liegt meiner Meinung daran, dass sie so unerreichbar wahr sind. Sie lassen sich nicht einfach so in unseren Alltag integrieren. 

TROTZDEM möchte ich diesen Satz heute mit dir teilen. Das englische Wort „present“ hat im deutschen zwei Bedeutungen: Zum einen heißt es Präsenz/ präsent, zum anderen bedeutet es auch: Geschenk. Der Satz übersetzt bedeutet also folgendes: 

„Gestern ist Geschichte, morgen ist ein Mysterium, aber heute ist ein Geschenk – deshalb nennen wir es präsent(=Geschenk).“ 

Mir klingt dieses Wortspiel immer noch im Kopf nach. Und vielleicht schafft es dieser Spruch auch mehr in deinen Alltag. Kommt bei dir in letzter Zeit verstärkt Angst, Wut oder Frustration hoch? Der Grund, warum du diese Gefühle spürst, liegt nicht in deiner Gegenwart: Er liegt in deiner Vergangenheit. Es sind deine Erfahrungen, die dich unbewusst im „Hier und Jetzt“ steuern. Wenn du deine schlechten Erfahrungen nie gemacht hättest, dann kann keine aktuelle Information, die du jetzt gerade hörst, diese Gefühle in dir auslösen. Wenn ein Kind das erste Mal ein schlimmes oder negatives Wort hört, dann ist es ja auch nicht direkt geschockt. Ganz im Gegenteil! Im Zweifel schaut es dich als Mama fragend an und denkt sich „Und was ist jetzt?!“ 

Bei Sorgen wiederum projizieren wir unsere negativen Erfahrungen in die Zukunft. Diese in unseren Augen kritische Situation ist ja offensichtlich noch nicht, aber wir machen uns jetzt schon Sorgen darüber. Ob unser Geld reicht, ob wir pünktlich sein werden, ob das jetzt tatsächlich klappt, ob xyz… Ich weiß es jetzt noch nicht, die Zukunftssituation ist auch noch nicht jetzt, und trotzdem verwende ich meine Zeit darauf mich damit zu beschäftigen – Und das auch noch im negativen Sinne! 

Ich wünsche mir für dich, dass dir das heute ein paar Mal bewusst wird. Und, wenn du es dir heute ein paar Mal auffällt, dann vielleicht auch morgen und übermorgen. Allein der Gedanke: „Oh Moment, hätte ich diese Erfahrung nie gemacht, dann würde ich mich jetzt nicht so fühlen.“ – reicht schon! 

Stell dir in solchen Situationen doch gern die Frage: „Wie möchte ich denn jetzt meinen Moment gestalten?“ „Wie möchte ich jetzt über meine Zukunft denken?“  

Die Frage ist auch: Möchtest du gerade überhaupt über deine Zukunft denken? Oder wie kann ich denn jetzt gerade mein Leben schön machen? Es geht darum herauszufinden, wie du jetzt gerade den Moment genießen kannst – mit der Arbeit, die du hast. Oder mit den Menschen, mit denen du Zeit verbringst. Wenn ich morgen die Arbeit nicht mehr hätte, wenn ich morgen diese Menschen nicht mehr hätte, würde ich mich dann auch für diese negativen Gefühle entscheiden? Oder würdest du dich anders entscheiden? Ich mag jetzt auch nicht immer denken: „Was ist, wenn ich morgen tot bin.“ Das ist für mich auch kein absolutes Lebenskonzept. Gleichzeitig geht es einfach nur darum, wie kannst du heute mehr Momente mehr genießen. Und da vielleicht eine neue Gewohnheit draus erschaffen. Und morgen auch noch mehr und übermorgen noch mehr! 

Das ist mein Geschenk (present) für dich heute! Auf das du die nächste Millionärin von nebenan wirst! 

Dein täglicher Begleiter

28.-Mai-2021-Patrick_Lipke-16-scaled.jpg

Geld beginnt im Kopf - und landet dann

auf deinem Konto!

Kennst du schon den Podcast von Frau Orange?
Hier kriegst du alles was du brauchst, dass DU die nächste, sympathische Millionärin von nebenan wirst!