Magazin-Beitrag

Der Umgang mit der Angst vorm Scheitern

Der Umgang mit der Angst vorm Scheitern

Der Umgang mit der Angst vorm Scheitern

Hierzu möchte ich dich zu einem Perspektivenwechsel einladen und zunächst mal die Definition von Erfolg und Scheitern klären:

Wie definiere ich Erfolg und Scheitern? 

Kurz nach dem Scheitern gibt es eine Situation, die mich aus meiner Komfortzone bewegt, ich mir neue Fragen stellen darf und was neues ausprobieren… 

Das heißt: Ich bin gescheitert und wer weiß, wofür es gut war?

Nehmen wir mal mich als Beispiel: Wenn du so willst, bin als Heilpraktikerin gescheitert, weil die Praxis nicht so gelaufen ist, wie ich es wollte.
Im Frühjahr 2018 – als da Geld knapp war und wir uns nur noch gestritten haben, fühlte ich mich so hilflos. Kontrolle ist für mich ein sehr wichtiger Faktor. Es hat sich für mich wie scheitern angefühlt und es war ganz viel Angst dabei: Angst meine Familie zu verlieren.

Heute kann ich sagen. Es musste so kommen, um was anderes/besseres zu erreichen.

Es gibt also keinen Erfolg, kein Scheitern. Nur eine temporäre Perspektive und meine Einstellung, wie lange ich in dieser Perspektive bleibe. 

Es ist, wie es ist und es ist das, was ich daraus mache. 

Das bedeutet nicht, dass ich Ängste runterspielen will. Denn sie sind bei mir genauso schlimm wie bei dir. 

Wir stufen Menschen als erfolgreich ein und idealisieren sie häufig. Wir meinen, dass diese keine Probleme haben usw. Da kann ich definitiv sagen, dass ist nicht so. Auch diese Menschen haben Ängste und ggf. Vorsprung in der Anwendung von gewissen Methoden, um aus einer Angst schneller rauszukommen. Sie haben dennoch dieselben Ängste. 

Wie kann ich der Abwärtsspirale bei einem Misserfolg entkommen?

Besser gefragt: Wie kann ich mich wieder mutig fühlen? Was brauche ich, um wieder an mich zu glauben? 

Hier hilft mir eine Reflexion: Ich frage mich, aus welchen festgefahrenen Situationen bin ich schon rausgekommen? Was habe ich da getan? Und schon fülle ich damit meinen Kompetenz-Rucksack und das Selbstvertrauen wächst, es auch diesmal wieder zu schaffen.  

Du legst also den Fokus auf die Sachen, die schon gut gelaufen sind. 

Wenn dir das nicht so gut gelingt, dann ist es hilfreich, einen Coach an deiner Seite zu haben. Dieser kann dir deine Themen aufzeigen und helfen, einen Perspektivwechsel zu sehen, auf den du nicht gekommen bist. 

Auf dass DU die nächste Millionärin von nebenan wirst. 

Deine Stephanie

Dein täglicher Begleiter

28.-Mai-2021-Patrick_Lipke-16-scaled.jpg

Geld beginnt im Kopf - und landet dann

auf deinem Konto!

Kennst du schon den Podcast von Frau Orange?
Hier kriegst du alles was du brauchst, dass DU die nächste, sympathische Millionärin von nebenan wirst!