Magazin-Beitrag

250K – einfach so überwiesen bekommen

250K – einfach so überwiesen bekommen

250K – einfach so überwiesen bekommen

Ich habe für unser Haus dieses Jahr 250K gebraucht. Ist ja easy, dachte ich. Wir verkaufen unsere Häuser in Wiesbaden und dann haben wir das ja locker drin.  

Aber irgendetwas hält uns an diesen Häusern, weil sie sind noch nicht verkauft. Und ich glaube nicht daran, dass die Zinsen steigen usw. sondern bin mir sicher, dass es da schon einen Käufer gibt. Daher scheint unser Unterbewusstsein noch nicht mit unserem Bewusstsein so klar zu sein, was die Häuser betrifft. 

Gut, über den Verkauf der Häuser komme ich jetzt nicht zu den 250K.  

Dann vielleicht aus den Investitionen?  Ja, könnten wir da rausnehmen, aber ist jetzt nicht so wirklich sinnvoll gerade.  

Bei Millionärin von nebenan habe ich auch einiges investiert und nein, da möchte ich das jetzt auch nichts rausholen.  

Also es gab viele Möglichkeiten, die mir aber nicht so richtig gefallen haben.  

Wie geht es leicht? 

Ich war schon viel zu viel in dem „Wie kann das Geld aus den verschiedenen Quellen kommen?“  

Und habe das also die Möglichkeiten vorgegeben: über die Häuser, MVN oder unsere Investitionen. Und es wäre gegangen und hat sich nur nicht gut angefühlt.  

Hm, was tun?  

So langsam sollte mal ein Impuls kommen. Dann kam der Gedanke: frage doch einfach mal bei der Bank! 

Das macht ja viel mehr Sinn, wenn ich für Geld nur rund 3% Zinsen zahle statt Geld aus den Investments rauszunehmen, wo ich 30% Rendite bekomme.  

Und irgendwie hatte ich keine Lust, dafür wieder diese ganzen Anträge auszufüllen. Vorsicht: Glaubenssatz! Bitte Nase rubbeln 😍 

Also, dachte ich: wer nicht fragt, hat schon ein Nein.  

Ich habe doch angerufen bei der Bank und gefragt: Wie ist das möglich?  
Ja, Frau Raiser, ich spreche mit meinem Kollegen und komm dann wieder auf sie zu.  

Das hat mir schon mal gut gefallen. Dann habe ich gewartet. Dann kam der Anruf.  
„Der übliche Weg ist, dass der Antrag über y Abteilungen geht und x Belege und es ist sehr aufwändig und dauert. Und wir kennen sie ja schon lange und sie verkaufen ja die Häuser bald. Wir machen das jetzt ganz unkompliziert. Schicken Sie uns mal den Personalausweis zu und dann überweisen wir Ihnen das Geld.“  

Was? Ich konnte das gar nicht glauben. Selbst ich nicht 😍 

Okay.  

Also innerhalb von 10 Tagen sind dann die 250 K von der Bank überwiesen worden.  

Und das hat mich an August 2018 erinnert. Als ich 50K Kredit wollte für ein Jahrescoaching.  

Die ich nicht hatte.  

Und dann habe ich es damals selbst versucht, einen Kredit aufzunehmen. Und habe da mit einem Kreditberater telefoniert: „Ja, Frau Raiser, sie sind ja noch in Elternzeit und sie sind daher leider nicht kreditwürdig.“ 

Da war ich so sauer. Das hat sowas von mein Ego getroffen.  

Zu der Zeit habe ich noch alle anderen für meine Schwierigkeiten verantwortlich gemacht als bei mir zu schauen.  

„Ja, kann ihr Mann denn nicht den Kredit beantragen?“  

Dann ist es fast daran gescheitert, weil ich dachte, ne das mach ich nicht über den Lukas . Ich bin doch eine starke Frau und ich schaffe das allein.  

Bis ich dann angefragt habe Wie wäre das denn, wenn wir es über den Lukas machen?  

Ja, ihr Mann ist festangestellt, da brauche ich nur 3 Gehaltsabrechnungen und den Personalausweis von ihrem Mann.  

Und dann habe ich einfach paar Tage später den Kredit bekommen. Und das war so einfach.  

Und das war gar nicht in meinem Kopf, dass ich so einfach 50K bekommen könnte.  Und dann hätten wir es wahrscheinlich trotzdem nicht gemacht, weil es ja zusätzlich nochmal Belastung von ca. 600€ im Monat waren und die hätten wir ja nicht abbezahlen können.  

Jetzt war es aber so, dass ich eine Kompetenz gelernt habe, wie ich Geld einnehme. Und dann dachte ich ok, in gut 7 Monaten muss ich dann 700€/Monat zahlen, und das kriege ich hin. 

Zu dem Zeitpunkt hatte ich noch nichts eingenommen. Aber da dachte ich, ok, das schaffe ich. Jetzt habe ich mich gut vobereitet und das schaffe ich dann. Und ich hatte ja recht.  
Damals konnte ich es mir nicht vorstellen, dass es so leicht geht und heute auch wieder nicht.  

Und du darfst gerne schlauer sein als ich.  

Learning: Es macht immer Sinn, nochmal zu fragen, was noch möglich ist?  
Und in Betracht zu ziehen, dass es noch leichtere Lösung gibt.  

Und vertrauen und auf den Impuls warten.  

Es macht Sinn, sich Hilfe anzunehmen.  

Mein Gefühl war immer, dass es genau so richtig ist und jetzt brauche ich einfach nur noch eine Lösung. Bis mich das Universum wieder zwingt zu vertrauen, weil die Zeit knapp ist und dann lehrt es mich wieder, dass viel mehr möglich ist.  

Auf dass DU die nächste Millionärin von nebenan wirst 

Deine Stephanie  

Dein täglicher Begleiter

28.-Mai-2021-Patrick_Lipke-16-scaled.jpg

Geld beginnt im Kopf - und landet dann

auf deinem Konto!

Kennst du schon den Podcast von Frau Orange?
Hier kriegst du alles was du brauchst, dass DU die nächste, sympathische Millionärin von nebenan wirst!