Magazin-Beitrag

Aufgeben ist keine Option

Aufgeben ist keine Option

Aufgeben ist keine Option

So oft werde ich gefragt:

„Stephanie, wie hast du es geschafft, nicht aufzugeben, wenn es mal nicht nach Plan läuft?“ 

Meine Antwort dazu: 

Es läuft nie nach Plan. Es ist der Irrglaube, dass man auf erfolgreichen Menschen projiziert, dass heute alles super ist. Das ist Quatsch mit Soße. 

Viele wollen immer nur den Erfolg sehen. Doch das ist nur die Spitze des Eisbergs. Bis zum Erfolg darf jeder – wirklich jeder, egal ob angestellt oder selbständig – auch vermeintliche Niederlagen in Kauf nehmen. Das war bei mir nicht anders und ist nach wie vor nicht so. 

Das gehört dazu! 

Und das ist auch kein “schlechter Glaubenssatz”. Das hatte ICH nämlich lange gedacht und habe mich immer dafür schlecht gefühlt, dass ich es nicht hinbekommen habe, immer gut gelaunt zu sein und geglaubt, dass ich nur nicht positiv genug gedacht habe ? Ich hatte Angst, dass wenn es noch irgendwelche “Downs” in meinem Leben gibt, dass ich dann davon immer mehr in mein Leben ziehe…

Aber das “Problem” sind nicht die Herausforderungen und die Dinge, die nicht so gelaufen sind, wie erhofft oder erwartet.


Sondern wie wir mit diesen Herausforderungen, unseren Hoffnungen und Erwartungen umgehen.

Klar… jeder von uns mag es lieber, wenn es so läuft “wie geplant”.
Aber manchmal brauchen wir vielleicht erst noch eine Erfahrung, um für das nächste Level gewappnet zu sein. Vielleicht erkennen wir erst dadurch, dass wir uns bisher geirrt und uns selbst ausgebremst haben. Wenn du daraus lernst, wirst du keine Niederlagen mehr haben, sondern nur noch Entwicklungspotenziale ? #perspektivenwechsel

Mein Schwager hat mal zu mir gesagt: also muss ich mir alles schön reden – egal, ob es schön ist oder nicht. 

Den “provokanten Unterton” kannst du dir bestimmt dazudenken ?
Meine Antwort: “

1. Du MUSST gar nichts. 

2. Schön reden ist halt das einzig Sinnvolle, weil es mir die Möglichkeit gibt, JETZT wieder eine bessere Laune zu haben. 

Und weil es mich nach Lösungen und Möglichkeiten suchen lässt. Statt zu jammern und mich hilflos als Opfer meiner Umstände zu fühlen.”

Was mir dabei hilft, wenn ich mal wieder in so einer “Entwicklungsstufe” bin:

  • Atmen. Warten und atmen. 4 Sekunden ein, 4 Sekunden halten, 8 Sekunden aus. So lange bis es besser wird…
  • “Ich bin nicht meine Gefühle. Ich bin nicht meine Angst. Ich bin nicht meine Zweifel.”
    Versuche zu erkennen, dass es DICH gibt. Und es gibt deine Angst. Aber ihr seid nicht “eins”. Ich versuche meine Angst eher vor mir zu sehen wie einen Film… aber eben nicht in meinem Kopf. 
  • Manchmal hilft nur Eis und Netflix! ?
    Wenn du in keiner guten Stimmung bist, dann ist das einfach manchmal so. Dann lass es auch für den Tag. Und triff bloß keine Entscheidungen!
    Klar, das ist keine Dauerlösung. Aber es ist vollkommen okay, dass es diese TAge gibt und dann sollte man sich auch bewusst dafür entscheiden, heute einfach mal nur rumzuhängen, zu jammern, traurig und genervt zu sein.
  • Je bewusster du dich dafür entscheidest, diese negativen Gefühle gerade zu haben, umso weniger manifestieren und du bekommst eben nicht noch mehr davon.
  • Wie viel Zeit hast du jetzt mit dem Worst Case verbracht? Verbringe mindestens genau so viel Zeit damit, dir den Best Case vorzustellen.
    Die Quantität spielt hier schon auch eine wichtige Rolle ?
  • Du hast die Fähigkeiten, etwas zu verändern! Du hast schon tausend Sachen in deinem Leben geschafft. Vielleicht hast du sie dir nicht so gemerkt wie die Sachen die schief gegangen sind. Vielleicht hast du sie nicht so gefeiert wie du dich über die negativen Sachen aufgeregt hast.
    Vielleicht bist du dir deiner Fähigkeiten und deines Mutes nicht so bewusst – dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt dafür, dir das alles mal zu notieren, was du schon erreicht hast ??

Es geht ja schließlich darum, aus jeder Situation das Beste zu machen. Dann kommt das Beste auch wieder zurück. ?

Also, nicht den Kopf in den Sand stecken und wissen, dass für dich gerade ein enormer Entwicklungsschritt ansteht! Auf dass DU die nächste Millionärin von nebenan wirst.
Deine Stephanie

Dein täglicher Begleiter

28.-Mai-2021-Patrick_Lipke-16-scaled.jpg

Geld beginnt im Kopf - und landet dann

auf deinem Konto!

Kennst du schon den Podcast von Frau Orange?
Hier kriegst du alles was du brauchst, dass DU die nächste, sympathische Millionärin von nebenan wirst!